Schützenverein Vorderburg

 

Schießstand: 8 Stände für Luftgewehr und Luftpistole im Gasthof Hirsch

Wochentag für das Übungsschießen: Mittwoch (ab Ende September bis Ende April)

 

Ein Blick in die Chronik zeigt, dass der Verein 1878 als Zimmerstutzenverein entstanden war. 1929 kam ein Kleinkaliberverein hinzu, 1934 schlossen sich diese beiden Vereine zusammen.

Nach dem 2. Weltkrieg, im November 1951, trafen sich die ehemaligen Schützen, um den Verein wieder ins Leben zu rufen. Einstimmig wurde der Beitritt in den Gau Oberallgäu beschlossen, der Vorderburger Verein war damit einer der ersten Gaumitglieder.

 

 

1969 erwarb der Verein anlässlich des 90-jährigen Vereinsbestehens eine neue Fahne. Im März 1988 führte der Verein das 1. Vorderburger Marathonschießen durch, bei dem 100 Schuss in 150 Minuten abgegeben werden müssen. Die neue Veranstaltung zog sofort viele Teilnehmer aus mehreren Gauen an und bereichert das Angebot für sportliches Schießen im südlichen Allgäu bis heute.

 

Vorstand:
Josef Waibel, Großdorfer-Straße 14, 87549 Vorderburg
Tel.: 08327 - 7225
 

 

Schützenkönig 2018

Schützenkönig 2018

Schützenkönig: Stefan Beißer

Wurstkönig: Josef Böck

Brezenkönig: Dietmar Böck

 

 Jugendschützenkönig 2018

Jugenkönig 2018

Jugendkönig: Balthasar Waibel

Wurstkönig: Johannes Rietzler

Brezenkönig: Simon Mayr

(vertreten durch Amalia Waibel)

  

 

/